Donnerstag, 6. Oktober 2011

Rezension zu "Die Auswahl - Ally Condie"

                                                                                                                    
Quelle: >klick<
        


        Titel : Die Auswahl                          
         Originaltitel : Matched
        Autor : Ally Condie
        Verlag: FJB
        Veröffentlichung: 28.01.2011
        Preis : 16,95 €








Inhalt:
Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz?
Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert.
Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen:
Den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird.

Was würdest du tun?
Für die wahre Liebe dein Leben riskieren?

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut.
Man sieht Cassia in ihrem Kleid vom Paarungsbankett.
Sie ist in einer Glaskugel eingeschlossen.
In einer futuristischen Schrift wurde mit pinker Farbe „Die Auswahl“ geschrieben.
Darunter steht „Cassia & Ky“.
Jedoch finde ich das originale Cover wesentlich schöner.
Die Farben sind intensiver. Die grüne Farbe von Cassias Kleid ist erkennbar.

Dies wird im Lauf der Geschichte noch wichtig sein.
Ich finde es gut, dass kein „Cassia & Ky“ auf dem originalen Cover steht.
Durch das "Cassia & Ky" wird nämlich deutlich, dass sich eine Liebesbeziehung zwischen den beiden anbahnen wird.
Man denkt, dass es Parallelen mit der Biss-Reihe gibt, obwohl der Inhalt von Grund auf anders ist.

Handlung:
Cassia lebt in einer Welt, in der Zukunft. Alles wird von der Gesellschaft bestimmt.
Die Menschen leben in einer Welt, wo alles perfekt inszeniert ist.
Jeder stirbt in einem Alter von 80 Jahren, niemand lernt lesen und schreiben, da man dies nur noch mit elektrischen Geräten macht.
Für die 17-jährige Cassia steht ein besonderer Tag an.
Heute ist ihr Paarungsbankett. Heute wird sie endlich erfahren, wen sie in naher Zukunft heiraten wird:
Ihr perfekter Ehemann, der vom System ausgesucht wird.
Von Ergebnis ist jeder überrascht:
Cassia wird ihren besten Freund Xander heiraten.
Als aber dann auf dem Mikrochip ein Bild von einem anderen Jungen erscheint, wird ihr Misstrauen erweckt.
Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll?

Charaktere:
Die Charaktere sind alle sehr glaubhaft.
Man kann sich mit allen identifizieren und mit ihnen fühlen.
Es ist positiv, dass es nicht zu viele Charaktere auf einmal gibt.
Dadurch kommt der Leser nicht durcheinander.
Auch das Aussehen der Personen wird nicht ständig wiederholt.
Dies verleiht dem Buch etwas spezielles, da man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist anders als man es kennt.
Es dauert ein bisschen, bis man sich daran gewöhnt, wenn dies jedoch geschafft ist, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Man ist gefesselt.

Fazit:
Das Buch hat das gewisse Etwas, was man braucht, damit man das Buch nicht mehr weglegt.
Es ist interessant mitzulesen, wie sich Cassias Leben wegen Ky, von Grund auf ändert.
Der Schreibstil der Autorin und die Art der Charaktere bringt mich zum Lächeln, aber im nächsten Moment zu weinen.
Ich kann gar nicht mehr auf den zweiten Teil warten, der am 20. Januar 2012 erscheint.

Ich würde das Buch jedem empfehlen und raten es zu lesen.
Deshalb vergebe ich dem Buch 5 von 5 Lampions


               

Kommentare:

  1. Es ist eines meiner Lieblingsbücher.

    AntwortenLöschen
  2. Komischerweise hat mir das Buch nicht soooo gefallen, also es hatte irgendwie so sein längen und mir fehlte die Spannung und die Dramatik. Gegen Ende fand es wirklich fesselnd, aber die ersten 250 Seiten muss man erstmal überstehen :D

    AntwortenLöschen