Sonntag, 15. April 2012

Rezension zu "Starters" - Lissa Price



Quelle: >klick<
 

Titel: Starters
Originaltitel: Starters
Reihe: Starters
Enders – (engl. Dezember 2012)
?
Autor: Lissa Price
Verlag: ivi
Veröffentlichung: März 2012
Seitenanzahl: 400
Preis: 15,99 €
Kaufen?: *klick*


 

Klappentext:
Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant...
Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss...


Zur Autorin:
Lissa Price ist Drehbuchautorin und lebt nach mehreren Aufenthalten in Japan und Indien heute in Kalifornien. Ihr Roman „Starters“ ist das höchstgehandelte Debüt der letzten Jahre. Momentan arbeitet Lissa Price am zweiten Band unter dem Titel „Enders“


Handlung:
Nachdem es zum Sporenkrieg kam, gibt es im alten Amerika nur noch junge und alte Menschen. Diese sind die „Starters“ und die „Enders“ und überlebten, weil sie die Lebenswichtigen Impfungen zuerst bekommen haben. Weil die Protagonistin Callie mit ihren Bruder auf der Straße lebt und ihr Bruder sehr krank ist, beschließt sie bei der Body Bank ihren Körper einer älteren Person zu verleihen. Während die ersten Buchungen problemlos verlaufen, kommt es bald zu Problemen, die Callie in Lebensgefahr bringen.


Cover:
Das erste was einem dazu auffällt: Schlicht aber schick ! Zu sehen ist auf dem Cover der Kopf einer weiblichen Person. Hier sieht man aber nur die Umrisse und keine Details. Auffällig ist, dass das ganze Cover in dunkleren Tönen gehalten wurde der Titel in einem hellen Blauton heraussticht. Ich kann nicht wirklich beschreiben warum, aber finde, dass es sehr gut zum Buch passt. Der Kopf lässt es so aussehen, als sei es Callies Körper und dadurch, dass keine Details angegeben werden, kann es sein, dass ihr Körper von einem Ender besetzt ist. Aber auf jeden Fall ist das Cover gelungen und gefällt mir ziemlich gut.


Charaktere:
Der Hauptcharakter in diesem Buch ist die 16-jährige Callie Woodland. Sie lebt mit ihren Bruder auf der Straße, nachdem ihre Eltern wegen fehlenden Impfungen gestorben ist. Zusammen mit ihren Bruder versucht sie alles zu überwältigen und Tag für Tag weiter zu leben. Doch da ist ein Problem: Ihr Bruder ist schwer krank und braucht wichtige Medikamente, die sich Callie nicht leisten kann. So beschließt sie sich bei der Body Bank anzumelden. Die ersten Buchungen verlaufen problemlos ab, was man aber von der letzten nicht meinen kann. Sie steht frühzeitig auf und kann wieder ihren Körper steuert. Was sie erwartet ist Reichtum, Komfort und Luxus. Schon nach einiger Zeit lernt sie Blake kennen. Bahnt sich da etwa etwas an ?
Stark, mutig, wachsam, sympathisch, liebevoll zu anderen. All dies beschreibt die Art von Callie. Sie kann liebevoll und nett sein, aber wenn es sein muss, kann sie auch hart durchgreifen. So eine starke Protagonistin wünscht man sich immer. 


Schreibstil:
Lissa Price hat ein riesengroßes Talent. Ihr Schreibstil ist Spannung geladen, fesselnd und emotional. Wenn ich in einem Moment noch mit den Charakteren gezittert habe, war ich im nächsten Moment wieder total gepackt und habe ein auf und ab der Emotionen erlebt. Lissa Price verzaubert ihren Leser und lässt ihn bis zum Ende hin nicht mehr los. Dafür, dass das Buch auch noch ihr Debüt ist, kann man nichts sagen außer: Spitze


Fazit:
Ich liebe liebe liebe es. Schon von der ersten Seite an, war man im Geschehen und hat mitgefiebert. Das Buch zeigt sich von seiner besten Seite mit vielen Wendungen und einer spannungsreichen Geschichte. Der Schreibstil lässt sich toll lesen und nimmt den Leser in seinen Fang, die Charaktere haben ihren eigenen Charme und lassen den Leser mit ihnen fiebern. Was mich gestört hat war, dass nach einer Weile für Callie ihr Bruder gar nicht mehr so wichtig war und das obwohl er schon eine tragende Rolle für die Geschichte gewesen ist. Aber das sind kleine Punkte, über die man sich nicht aufregen soll. Den Titel Page-Turner hat es sich verdient und ist ein MUSS für alle Dystopie Fans !


Bewertung:
                          Nach diesem Buch leuchten 5 Lampions

P.S.: Vielen Dank an Lydia und Jessy für die tolle Leserunde. Es war sehr interessant mitzulesen, was euch gefallen hat und was nicht :)

Kommentare:

  1. Wow! 5 Lampions für eine Dystopie *haben will*
    Du hast den Schreibstil von Lissa Price so schön beschrieben, dass ich sehr gerne das Buch lesen möchte! Ein auf und ab der Gefühle klingt sehr gut und ich lasse auch gerne Tränen in einem Buch fließen! ;D
    Man spürt deine Begeisterung für dieses Buch in deiner Rezension.

    Alles Liebe :*

    Linn

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi, das Buch steht auch noch auf meiner Liste :)

    Und ich hab dich mal getaggt :D

    http://julchens-buecherwelt.blogspot.de/2012/04/erneut-getaggt.html

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
  3. Hey
    Antwort zu deinem Kommentar- ich lasse meine Rezis immer durch Word laufen und jetzt ( durch Pias Tipp mit dem AbC auch dort durch) aber es sind trotzdem immer welche drin - ich probiere mich echt zu bessern ...
    Das habe ich auch dort als man immer gesagt hat meine Rezis seien zu kurz aber wen soll ich den immer drüber lesen lassen? wenn jemand freiwilligen kennst der jede REzi lesen würde kannst mir gerne den Namen sagen.
    LG Angii

    AntwortenLöschen
  4. Du hast einen unglaublich schönen Blog. Richtig tol;) Schöne Rezi übrigens. Starters hört sich interessant, ist gleich mal auf meine Wunschliste gewandert.

    Hab deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden;)

    Lieben Gruß
    Sophie

    AntwortenLöschen