Montag, 9. April 2012

Rezension zu "Sternenfeuer" - Amy Kathleen Ryan

Quelle: >klick<
 

Titel: Sternenfeuer – Gefährliche Lügen
Originaltitel: Glow
Reihe: Sternenfeuer
Spark – (engl. Juli 2012)
?
Autor: Amy Kathleen Ryan
Verlag: PAN
Veröffentlichung: 1. März 2012
Seitenanzahl: 432
Preis: 16,99 €
Kaufen?: *klick*



Klappentext:
Das mächtige Sternenschiff Empyrean ist auf dem Weg zu einem weit entfernten Planeten. Zu den ersten Kindern, die auf der langen Reise geboren wurden, gehört die 15-jährige Waverly. Alle erwarten von ihr, dass sie bald ihren Freund Kieran heiratet, um selbst Kinder zu bekommen und so das Überleben der Menschheit zu sichern. Aber ist Waverly schon wirklich bereit, diesen entschiedenen Schritt zu gehen ?
Das friedliche Leben endet dramatisch, als wie aus dem Nichts das Schwesterschiff der Empyrean auftaucht und angreift. Alle Mädchen werden entführt und finden sich auf dem Schwesterschiff New Horizon wieder. Waverly versucht, von dem Schiff zu fliehen, während Kieran auf der Empyrean um sein Überleben kämpft.


Zur Autorin:
Amy Kathleen Ryan wuchs in Jackson im amerikanischen Bundesstaat Wyoming auf. Sie studierte Anthropologie und Englische Literatur in Wyoming und Vermont, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte.


Handlung:
Wir schreiben die Welt in der Zukunft. Nach vielen Naturkatastrophen auf der Erde, beschließen viele Menschen mit 2 Raumschiffen zu einem neuen Planeten zu fliegen. Diese sind die Empyrean und New Horizon. Alle haben ein Ziel: ein besseres Leben auf einem neuen Planeten. Um die Nachfolgen der Raumschiffe muss gekümmert werden und so müssen auch immer neue Kinder geboren werden. Waverly und Kieran sind eine der ersten Kinder auf dem Raumschiff Empyrean. Während schon erste Hochzeitsplanungen der beiden geplant werden, kommt es zu einem schrecklichen Aufruhr. Die New Horizon greift die Empyrean an und entführt alle Mädchen. Auch die Erwachsenen sind spurlos verschwunden. Jetzt sind die Jungs auf sich gestellt: Werden sie das alles meistern können?


Cover:
Auf dem Cover ist eine Kette abgebildet. Zu sehen ist in der Kette ein runder Kreis, welches aussieht wie ein Planet, wie auch viele geschwungene, silberne Streifen darum. Wahrscheinlich soll der Kreis den Planeten darstellen, auf den die Raumschiffe zusteuern wollen. Dennoch kann ich die Kette nicht in einen Zusammenhang mit dem Buch bringen, weil ich nicht wirklich weiß, was versucht wird darzustellen. Unter der Kette steht der Titel und ein Untertitel. Obwohl mich Untertitel öfter stören, da diese meistens einen falschen Eindruck übermitteln, passt er gut rein. „Gefährliche Lügen“ trifft es genau, was sich dort abspielt.


Charaktere:
Die Protagonisten des Buches sind Kieran und Waverly.
Waverly ist ein 15-jähriges Mädchen auf dem Bord der Empyrean. Gleichzeitig ist sie auch eines der ersten Kinder, die dort geboren sind. Wer Anfangs noch nicht ganz so wichtig ist, nimmt im Laufe der Geschichte eine wichtige Rolle ein. Sie wird zur Vertreterfigur der Mädchen, da diese nach der Entführung versuchen, von der New Horizon zu verschwinden. Waverly ist eine starke Persönlichkeit und lässt sich nicht schnell unterbringen. Sie übernimmt die Vorbildfunktion von allen. Ihre Art und Weise wie sie kämpft, wird sehr gut hervorgebracht.
Ihr Freund Kieran ist auch ein Passagier am Bord der Empyrean. Sie tragen die Last, für die nächsten Vorfahren zu sorgen. Doch nach der Entführung ist das nicht mehr möglich.
Weil Kieran eine der ältesten auf Bord ist, muss er die Führungsrolle übernehmen. Jedoch hat er auch Gegner, die ihn nicht ernst nehmen und sich gegen ihn wenden. Mit aller Kraft, versucht er die Vorbildfunktion einzunehmen.
Kierans Charakter ist sehr stark. Er hat Mut und versucht vieles richtig zu machen. Er lässt sich nichts sagen, weil er immer der bessere sein will, was sich ihm auch manchmal als verhängnisvoll erweist.


Schreibstil:
Der Schreibstil von Amy Kathleen Ryan ist sehr angenehm zu lesen. Er ist etwas anders, was mir aber umso mehr gefallen hat. Ihr Schreibstil war frisch, neu und fesselnd. Dadurch, dass sie das Buch aus 2 Perspektiven geschrieben hat, konnte der Leser beide Sichtweisen besonders gut mitbekommen, mitfühlen und hoffen, dass es ein gutes Ende nimmt. Waverlys, als auch Kierans Verzweiflung, Angst und auch wieder Mut wurden perfekt hervorgebracht. Das Buch aus der Hand legen? Nicht möglich


Fazit:
Amy Kathleen Ryan hat hier eine wirklich sehr schöne Dystopie geschrieben. Ich war positiv überrascht, weil ich nicht damit gerechnet hätte, dass das Buch so gut wird. Besonders der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich war gefesselt von dem Buch und konnte es kaum aus der Hand legen. Auch die Charaktere waren alle sehr gut durchdacht und auch gut ausgearbeitet. Jedoch haben mich die Abschnitte aus der Sicht von Kieran etwas gestört, weil sie sich manchmal ziemlich in die Länge zogen. Ebenfalls hat mich der Anfang etwas verwirrt, da sofort die Geschichte angefangen hat und ich noch gar nicht wusste, wer wer ist. Aber sonst habe ich an dem Buch nichts zu kritisieren. Ich kann nur sagen: eine ziemlich gute Umsetzung einer schönen Grundidee!


Bewertung:
Das Buch kriegt von Booky 4,5 Eier

Kommentare:

  1. Tolle Rezension! Ich war total begeistert von dem Buch :)

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt die Art wie deine Rezi aufgebaut ist^^
    Aber irgendwie würde ich auch noch ein Abschnitt haben in der du deine meinung über die Idee/Geschichte schreibst also ob es alles realistisch war oder ob die autorin hier was kopiert hat aus einem anderen roman oder so irgendwie.

    Aber nach deiner Rezi will ich das Buch noch mehr *_*

    AntwortenLöschen
  3. Du bekommst einen Award von mir ♥ Toller Blog !
    http://buchsammler.blogspot.de/2012/04/award-alarm.html

    AntwortenLöschen